Kompetenzen für die Praxis erwerben

[...] es gilt aber auch hier, dass es nichts Praktischeres gebe, als eine gute Theorie.  (Rudolf Virchow)

Die theoretische Ausbildung am Katholischen Bildungszentrum Haan umfasst etwa 2.300 Unterrichtsstunden. Wir unterrichten im Blocksystem, bei dem jeweils mehrwöchige Unterrichtsphasen in der Schule mit Praxisphasen in den Kliniken abwechseln.

Die Lerninhalte sind nicht, wie man es von der allgemeinbildenden Schule kennt, in voneinander abgegrenzten Fächern, sondern in Module bzw. Lerneinheiten gegliedert. So erhält jeder einen ganzheitlichen Einblick in die praktischen Aufgaben und Erfordernisse der Gesundheits- und Krankenpflege.

Die Inhalte der Unterrichtsphasen sind jeweils auf die nachfolgenden praktischen Einsätze abgestimmt, so dass die erworbenen Kompetenzen in der Praxis umgesetzt und im pflegerischen Alltag unter Anleitung weiterentwickelt werden können.

Zu den Themenbereichen der Ausbildung am KBZ gehören:

 

  • Gesundheits- und Krankenpflege unter Einbeziehung von Prävention und Rehabilitation in unterschiedlichen Pflege- und Lebenssituationen
  • Pflegerelevante Inhalte aus Medizin, Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie aus Recht, Politik und Wirtschaft


Der Unterricht findet in überschaubaren Klassengrößen statt. In Theorie und praktischen Übungen wird alles vermittelt und geübt, was anschließend in der Praxis umgesetzt und dem späteren Berufsleben als Gesundheits- und Krankenpfleger Anwendung findet.